Language
Language
Mobile: +49(0) 171. 624 44 11 Mobile: +49(0) 171. 624 44 11
Login
Führerschein machen

In 5 Schritten zum Erfolg: So machst du deinen Führerschein!

Diese Anleitung soll dir in 5 Schritten erkären wie du deinen Führerschein machst. Von der Auswahl deiner Führerscheinklasse, über die Suche/Auswahl der geeigneten Fahrschule bis zu den Kosten deines Führerscheins wird dir alles beschrieben. Die Schritte im Überblick:

  1. Schritt: Wahl der Führerscheinklasse und Voraussetzungen
  2. Schritt: Geeignete Fahrschule suchen und auswählen
  3. Schritt: Qualität und Service - wie läuft ein Führerschein ab
  4. Schritt: Welcher Kurs zum Führerschein machen - passt für dich?
  5. Schritt: Planung ist die halbe Miete - Theorieunterricht & Praxis!

Wir starten mit Schritt eins zum Führerschein machen - welchen Schein willst du machen?!


Schritt 1: Wahl der Führerscheinklasse und was brauche ich

Klar - die Wahl hast du sicher schon getroffen :-)
Aber zur Sicherheit ein kleiner Überblick. Wir bilden, in Deutschland gilt der EU-Führerschein, folgende Führerscheinklassen Ausbildungen an: Mofa, AM, A1, A2, A, B, B96, BE, C, T/L, Stapler und LKW-Kran.
Krafträder

Mofa

Krafträder

Roller-Moped AM

Krafträder

Motorrad A1

Krafträder

Motorrad A2

Krafträder

Motorrad A

Auto

Fahrzeuge der Klasse B

Landwirtschaft

Zugmaschinen der Landwirtschaft

Sonstige

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Sonstige

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Was du unbedingt benötigst - Voraussetzung für den Führerschein!

Erste Hilfe Kurs (9UE)
© inovisua
  • Gültiger Personalausweis oder Pass (Kopie bitte mitbringen)
  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Bescheinigung der Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs (mindestens 9UE)
  • BF 17: Unterlage für Begleitperson, etc.

Schritt 2: Fahrschule suchen und auswählen

Die Auswahl deiner Fahrschule sollte gut durchdacht sein, achte auf:

  • Nähe zum Wohnort/Schule/Arbeitsplatz
  • Qualität und Service der Fahrschule
  • Empfehlungen von Bekannten und Freunden
  • Preis & Leistung

Berücksichte diese und deine persönlichen Auswahlkriterien bei der Entscheidung, eine Übersicht der Standorte der Fahrschulen Entholzner in den Landkreisen Rosenheim, Traunstein, Mühldorf und Erding findest du hier. Den Ausbildungsvertrag kannst du nur mit einer der Fahrschulen Entholzner abschließen.


Schritt 3: Qualität und Service - so läuft ein Führerschein ab

Eine gute Fahrschule bietet dir eine qualitative und nachhaltige Führerschein Ausbildung. Der Ablauf sieht in etwas so aus:

  • Anmeldung (alle Voraussetzung erfüllt, siehe Punkte unter - was brauchst du)
  • Antrag stellen, macht deine Fahrschule (dauert je nach Landratsamt 4-8 Wochen)
  • Theorie- und Praxisunterricht besuchen
  • Theorie- und Praxisprüfung ablegen

Damit du die einzelnen Schritte optimal angehen kannst, unterstützt deine Fahrschule mit ihrem Service:

  • Schriftlicher Ausbildungsplan
  • Große Auswahl von Lernmaterialien
  • Vor- und Nachbesprechung
  • Kompetente und geduldige Fahrlehrer
  • Regelmäßig geschulte Fahrlehrer
  • Ein breites Fahrzeugangebot

Weitere Qualitätsmerkmale der Fahrschulen Entholzner findest du unter "Service".


Schritt 4: Welcher Kurs zum Führerschein machen - passt für dich?

Wie lange benötige ich für den Führerschein?

"Führerschein machen" - schnell, berufs- bzw. schulbegleitend oder in den Ferien? Individuelle Vorlieben oder Umstände beeinflussen welcher Kurs für dich am besten geeignet ist. Entscheide dich für:

A: Basiskurs = du teilst dir alle Bestandteile (Theorie und Praxis) selbst ein, wir unterstützen dich bei der Planung und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

B. Schnellkurs = innerhalb von 3 Wochen (21 Tage) den Führerschein erwerben, idealerweise berufs- und schulbegleitend, dann ist unser Schnellkurs interessant. Theorieunterricht - 4x die Woche (MO-DO), Fahrstunden - nach Einteilung und Kenntnisstand und es bleibt genügend Zeit für Freunde und Hobbies.

C. Ferienkurs = so schnell wie möglich den Führerschein (realistisch 14 Tage) machen, dann nutze unser Ferienkursangebot. Der Powerkurs ist sehr intensiv. Wähle diesen Kurs, wenn du in dieser Zeit andere Dinge hinten anstellen willst und dein Führerschein oberste Priorität genießt.

Je nach Kurs, benötigst du 14-28 Tage (eventl. auch mehr) für deinen Führerschein

Drei Kursmöglichkeiten - ein kurzer "Check" - wie schnell gehts und was musst du dafür tun. Beachte - je schneller der Kurs desto intensiver für dich. Aus unserer Erfahrung ist der Schnellkurs genau richtig in Tempo, Lernerfolg und es bleibt auch noch Zeit für Freunde und Hobbies.

Basiskurs
Tage 28+
und mehr
  • Theorieunterricht
  • Fahrstunden
  • = Wann & Wie bestimmst du!
Erfolgsquote 80%
Schnellkurs
Tage 21
geplant
  • 4x Theorie (MO-DO)
  • Fahrstunden
  • = Wann & Wie gemeinsam!
Ferienkurs
Tage 14
angestrebt
  • PowerTheorie 14/7
  • Parallel Fahrstunden
  • = Wann & Wie nach Plan!


Schritt 5: Planung ist die halbe Miete - Theorieunterricht/Praxis & Preise!

Eine gute Fahrschule bietet dir einen Ausbildungsvertrag an und der Ablauf deiner Führerscheinausbildung wird durch einen Ausbildungsplan schriftlich definiert. Wo, wann und welche Theorieunterrichte stattfinden und wie du deine Theoriestunden und Lektionen am besten planst, findest du hier. Alle Termine, Abläufe eine Planungsliste und vieles mehr.

Die Praxisstunden planst du gemeinsam mit deinem Fahrlehrer/in und in Abhängigkeit deiner Vorkenntnisse. Wir setzen uns zusammen und erstellen auch hier einen Ausbildungsplan.


Was kostet ein Führerschein? Welche Kosten entstehen?

Preis & Leistung, mit welchen Kosten beim Führerschein muss man rechnen? Grundsätzlich gliedern sich die Führerscheinkosten in 3 Bereiche:

  1. Externe Vorab-Aufwendungen (Sehtest, Passfoto, Erste-Hilfe-Kurs)
  2. Externe Gebühren (Straßenverkehrsbehörde, Prüfungsgebühren)
  3. Ausbildungskosten bei der Fahrschule (Fahrstunden, Lernmaterial, etc.)

1. Die externen Aufwendungen können je nach Anbieter etwas abweichen, aber allgemein kostet ein Sehtest ca. 6 bis 8 Euro, ein Erster-Hilfekurs Entholzner 30 Euro (andere Anbieter ca. 40 Euro) und ein Satz Passfotos ca. 15 Euro.

2. Die Gebühren der Behörden (Tüv, Straßenverkehrsbehörde) sind je nach Führerscheinklasse fest vorgegeben. » Die Preis- Übersicht (tabellarisch) und detailliertere Erklärung der Behördengebühren und Gesamtkosten, findest du hier.

3. Kosten für Theorieunterricht & Fahrstunden

Ausbildungskosten deiner Fahrschule

Eine moderne Ausbildung (Schulungsunterlagen, Software, Geräte und Fahrzeuge), gute Serviceleistungen, ausgebildete Fahrlehrer (regelmäßige Weiterbildungen) sind für die Preiskalkulation verantwortlich, das gilt gleichermaßen für deine Theorie- und Praxisausbildung.

Die nötigen Fahrstunden setzen sich aus den gesetzlich vorgeschriebenen (= Sonderfahrten) und zusätzlichen Übungsfahrten (nicht in den Sonderfahrten eingeschlossen) zusammen. Die Preise der Fahrstunden haben regionale Abhängigkeiten (z.B. Großstadt oder Umland) und fallen aus diesem Grund unterschiedlich aus.

Nicht vergessen
Wie viele Ausbildungsfahrten ein Fahrschüler benötigt hängt zum größten Teil von Ihm selbst ab, je nach Vorwissen und Talent.

Der Preis eines Führerscheins soll nachvollziehbar sein, deshalb prüfe bitte genau welche Bestandteile dir, bei einem Preisvergleich genannt werden. Die Fahrschule Entholzner steht für eine transparente Preispolitik, keine versteckten Kosten oder Gebühren - nur so entstehen zufriedene Kunden und gegenseitiges Vertrauen.


Noch Fragen?

Per Telefon kannst du deine Fragen gleich direkt stellen! Schnell - leicht - unkompliziert, ideal für eine verbindliche Beratung, melde dich noch heute!

Deine Entholzner Fahrschule

Büro-Nummer

08073/3056

© Fahrschulen Entholzner 2016