Language
Language
Mobile: +49(0) 171. 624 44 11 Mobile: +49(0) 171. 624 44 11
Login
PKW-Führerschein

Autoführerschein B

Autoführerschein machen - Klasse B

Unabhängigkeit und Mobilität sind gute Gründe für den Führerschein - was du dafür tun musst, erklären wir Dir auf dieser Seite.

Autoführerschein
© inovisua
  • Ab wann darf man den Autoführerschein machen?
  • Was ist ein KFZ der Klasse B?
  • Was wird im Theorieunterricht und in den Fahrstunden gelernt?
  • Wann findet der Theorieunterricht statt?
  • Welche Unterlagen brauchst du?
  • Was kostet ein Auto-Führerschein?
  • Wie und wo meldest du dich an?

Wie alt muss ich für den Autoführerschein sein (Mindestalter)?

Du kannst mit dem Führerschein, frühestens 6 Monate vor deinem 18. Geburtstag beginnen (Voraussetzung ist das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten). Die theoretische Prüfungen kann 3 Monate und die praktische Prüfung kann 1 Monat vor dem 18. Geburtstag abgelegt werden.

  • Mindestalter: 17 bzw. 18 Jahre
  • Erforderlicher Vorbesitz: keiner
  • Eingeschlossene Klassen: AM; L

Der Führerschein wird dir an deinem 18. Geburtstag zugestellt bzw. ausgehändigt, ab diesem Zeitpunkt bis du berechtigt ein Fahrzeug zu fahren. Für das "Begleiteten Fahren mit 17" gelten andere Regelungen. Details findest du hier.

Erklärung zur Fahrzeugklasse

Kraftfahrzeuge, ausgenommen Fahrzeuge der Klasse A1, A2 und A, mit einer zulässigen Gesamtmasse von bis zu 3500 kg, die max. für 8 Personen + Fahrer ausgelegt sind. Mitgeführt werden dürfen Anhänger bis zu 750 kg zulässiger Gesamtmasse oder Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse wenn die Kombination 3500 kg zulässiger Gesamtmasse nicht übersteigt. (Beachte: Anhänger nicht schwerer als Zugfahrzeug!)

Inhalte Theorie & Praxis

Führerscheinunterricht

Unterrichtsräume
© inovisua

Der Unterricht für die Klasse B besteht aus 12 Doppelstunden (a 90 Minuten) Grundunterricht und 2 Doppelstunden spezifischem Unterricht. Dieser Sonderunterricht behandelt technische Komponenten des Autos und einen umweltbewußten Umgang damit.

Beachte:
Solltest du bereits den Führerschein in einer anderen Klasse (L, M, A1 oder T) besitzen, reduziert sich der Grundunterricht auf 6 Unterrichtseinheiten. Am Ende der Theoriestunden folgt eine schriftliche Prüfung.

Fahrstunden

Praxisausbildung Klasse B - 12 Sonderfahrten
Diese bestehen aus 5 Überland-, 4 Autobahn- und 3 Nachtfahrten. Bevor du diese absolvieren darfst, musst du Abbiegen, Bremsen, Einparken, etc. beherrschen.

Beachte:
Wie viele Fahrstunden du bis zur Führerscheinprüfung benötigst, ist abhängig von deinen persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt.

Die Praktische Führerscheinprüfung der Klasse B besteht aus einer 45-minütigen Prüfungsfahrt.



Voraussetzungen

Wir benötigen von Dir:

  • Sehtest
  • Biometrisches Passbild
  • Gültiger Personalausweis oder Pass (Kopie bitte mitbringen)
  • Bescheinigung der Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs (mindestens 9UE)

Unterrichtszeiten

Die Theorieunterrichte finden (je nach Standort)...

  • von 17:00 bis 18:30 Uhr und/oder
  • von 19:00 bis 20:30 Uhr statt.

Dieser Link führt dich zu unserer Standort-Übersicht.


Was kostet ein Führerschein? Welche Kosten entstehen?

Preis & Leistung, mit welchen Kosten beim Führerschein muss man rechnen? Grundsätzlich gliedern sich die Führerscheinkosten in 3 Bereiche:

  1. Externe Vorab-Aufwendungen (Sehtest, Passfoto, Erste-Hilfe-Kurs)
  2. Externe Gebühren (Straßenverkehrsbehörde, Prüfungsgebühren)
  3. Ausbildungskosten bei der Fahrschule (Fahrstunden, Lernmaterial, etc.)

1. Die externen Aufwendungen können je nach Anbieter etwas abweichen, aber allgemein kostet ein Sehtest ca. 6 bis 8 Euro, ein Erster-Hilfekurs Entholzner 30 Euro (andere Anbieter ca. 40 Euro) und ein Satz Passfotos ca. 15 Euro.

2. Die Gebühren der Behörden (Tüv, Straßenverkehrsbehörde) sind je nach Führerscheinklasse fest vorgegeben. » Die Preis- Übersicht (tabellarisch) und detailliertere Erklärung der Behördengebühren und Gesamtkosten, findest du hier.

3. Kosten für Theorieunterricht & Fahrstunden

Ausbildungskosten deiner Fahrschule

Eine moderne Ausbildung (Schulungsunterlagen, Software, Geräte und Fahrzeuge), gute Serviceleistungen, ausgebildete Fahrlehrer (regelmäßige Weiterbildungen) sind für die Preiskalkulation verantwortlich, das gilt gleichermaßen für deine Theorie- und Praxisausbildung.

Die nötigen Fahrstunden setzen sich aus den gesetzlich vorgeschriebenen (= Sonderfahrten) und zusätzlichen Übungsfahrten (nicht in den Sonderfahrten eingeschlossen) zusammen. Die Preise der Fahrstunden haben regionale Abhängigkeiten (z.B. Großstadt oder Umland) und fallen aus diesem Grund unterschiedlich aus.

Nicht vergessen
Wie viele Ausbildungsfahrten ein Fahrschüler benötigt hängt zum größten Teil von Ihm selbst ab, je nach Vorwissen und Talent.

Der Preis eines Führerscheins soll nachvollziehbar sein, deshalb prüfe bitte genau welche Bestandteile dir, bei einem Preisvergleich genannt werden. Die Fahrschule Entholzner steht für eine transparente Preispolitik, keine versteckten Kosten oder Gebühren - nur so entstehen zufriedene Kunden und gegenseitiges Vertrauen.


Noch Fragen?

Per Telefon beantworten wir dir - sofort und direkt - all deine Fragen, gerne kannst du uns auch eine Email senden! Wir melden uns, wie es dir am liebsten ist, per Email bzw. Rückruf.

Deine Entholzner Fahrschule

© Fahrschulen Entholzner 2016